Aktuelle Termine

Donnerstag den 13.06.2024 - 19:30 Uhr

Monatliches Treffen der NABU Wedemark Aktiven
Bei diesem Treffen tauschen wir uns aus über unsere Aktionen, Projekte & Naturschutz Themen.
Falls Interesse besteht, bei uns Aktiv zu werden, bitte wende Dich an den Vorstand vom NABU Wedemark unter folgender E-Mail Adresse: vorstand(at)nabu-wedemark.de 

Sonntag den 16.06.2024 - 10:30 Uhr
Führung über den Moorerlebnisspfad in Resse mit Ursula Schwertmann

Treffpunkt: Parkplatz am Moorerlebnispfad, Osterbergstraße 37 - 30900 Wedemark / Resse 

Anmeldung  gerne per Mail an exkursionen(at)nabu-wedemark.de

Sonntag den 23.06.2024 - 10:30 Uhr
Führung über den Moorerlebnisspfad in Resse mit Ursula Schwertmann

Treffpunkt: Parkplatz am Moorerlebnispfad, Osterbergstraße 37 - 30900 Wedemark / Resse

Anmeldung  gerne per Mail an exkursionen(at)nabu-wedemark.de

 

Samstag den 29.06.2024 - 10:00 Uhr
Führung zu den Brutvögeln an den Klärteichen in Lehrte mit Holger Sann (Hannoverschen Vogelverein)

Die ehemaligen Klärteiche in Lehrte sind ein Paradies für Wasservögel.
Anmeldung  erforderlich: per Mail an exkursionen(at)nabu-wedemark.de

Donnerstag den 11.07.2024 - 19:30 Uhr

Monatliches Treffen der NABU Wedemark Aktiven
Bei diesem Treffen tauschen wir uns aus über unsere Aktionen, Projekte & Naturschutz Themen.
Falls Interesse besteht, bei uns Aktiv zu werden, bitte wende Dich an den Vorstand vom NABU Wedemark unter folgender E-Mail Adresse: vorstand(at)nabu-wedemark.de 

 

Neueste Berichte & Stellungnahmen von Aktionen, Projekte & Themen

Kultur im Dorf - am Pfingstwochenende in Brelingen

 

Alle zwei Jahre stellen die Brelingerinnen und Brelinger ein umfangreiches, beeindruckendes Kulturangebot auf die Beine, dass an mehr als 20 Stellen im Dorf bewundert werden kann.

 

 

Bunt  soll es sein! Bunt, wie die Blumenwiese und deren Schmetterlinge in unseren Gärten. Bunt wie die Lebensgemeinschaft - bei genauen Hinsehen - im Moor? Auf Initiative unserer Brelingerin Marlies durfte da der NABU nicht fehlen.

 

weiterlesen

Wer schleicht hier auf leisen Sohlen durch die Wälder der Wedemark und liebt Baldrian?

 

Es könnten Wildkatzen sein! 

 

Um das heraus zu finden, haben sich der BUND, Kreisgruppe Hannover, und der NABU Wedemark zusammengetan.

 

In den Untersuchungsgebieten Fuhrberger Feld bis Richtung Celle und westlich in Richtung Resse und Helstorf wurden unter der Projektkoordination des BUND und in Absprache mit den zuständigen Revierförstereien, sogenannte Lockstöcke ausgebracht.

 

weiterlesen

Krötentaxi
auch in diesem Jahr einsatzbereit

  

In diesem Frühjahr wurde von uns der Krötenschutzzaun an der Hermann-Löns-Straße zwischen Mellendorf und Wiechendorf wieder aufgebaut. Bedingt durch früh einsetzende Frühlingstemperaturen schon Anfang Februar, sahen wir es als sinnvoll an, doch einiges früher als zuletzt üblich, aktiv zu werden. Es wurden auch von anderen Stellen in der Gemeinde schon potenzielle Taxigäste gemeldet.

weiterlesen

Exkursion zu den Frühjahrsblühern am 27.04.2024 - Hohenstein im Süntel

 

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der von Heinz Linne geführten Rundwegwanderung teil, um die Welt der heimischen Frühjahrsblüher näher zu erkunden.  Los ging es in Zersen, einem kleinen Dorf, das am Fuße des Hohenstein liegt, der das Tagesziel der NABU-Gruppe sein sollte. Der 341 Meter hohe Berg steht seit 1930 unter Naturschutz und gehört zum Süntel, einem bei Naturfreunden beliebten Gebirgszug des Calenberger Berglands. Das Waldgebiet rund um den Hohenstein ist neben dem Harz das größte Wildnisgebiet in Niedersachsen und leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz und Erhalt der Biodiversität. Hier wird die Natur nämlich sich selbst überlassen, damit sich langfristig wieder urwaldähnliche Strukturen entwickeln und viele spezialisierte Tier-, Pilz- und Pflanzenarten einen Lebensraum finden können. 

 

weiterlesen

Das Moor ist nass!

 

Führung über den Moorerlebnisfahrt in Resse am 14.04.2024, durchgeführt von Ursula und Detlef Schwertmann.

Treffpunkt war der Parkplatz am Moorerlebnispfad, Osterbergr. 37, in Resse. Die Führung war kostenlos und dauerte knapp 2 Stunden. Die Teilnehmeranzahl betrug ca. 20 Personen, teilweise mit Familien mit kleinen Kindern und Hunden.

 

weiterlesen

NAJU- Treffen im Mehrgenerationenhaus zum Thema Nachhaltigkeit Brelingen 08.03.2024

 

„Im schwarzen Weltall in mitten von brodelnd heißen Planeten zieht irgendwo ein kleiner grüner Planet friedlich seine Bahnen um die Sonne: Fantastopia nennen ihn seine Bewohner. Er ist unserer Erde sehr ähnlich, nur dass sie ihren Planeten wie einen Schatz behandeln“, lautet ein Zitat aus einer Kinderbroschüre der NAJU. Gespannt lauschte die Gruppe im Alter von 5 bis 13 Jahren in der gemütlichen Küche im Mehrgenerationenhaus den einleitenden Sätzen einer kleinen Geschichte, die in das Thema Nachhaltigkeit einführen sollten. 

weiterlesen

Entkusselung am NABU-Turm Brelingen 16.02.2024

 

Am 16.02.2024 trafen sich rund 10 Aktive vom NABU Wedemark am NABU-Turm Brelingen, um zwei Entkusselungsmaßnahmen unter Anleitung unserer fachkundigen Experten durchzuführen.

 

In dem 2022 erworbenen Waldgrundstück wurden auf einem Stück des westlichen Waldrandes aufgelaufene Pappelschösslinge entfernt. Dort hatte der NABU-Wedemark im Januar letzten Jahres bereits einige größere Zitterpappeln entnommen und den Waldsaum gelichtet.

weiterlesen

Moor muss nass - Einsatz am 7.2. bis 9.2.2024


Im Rahmen der Präventionswoche am Gymnasium Mellendorf ging es für die Klassen des fünften Jahrgangs und ihre KlassenlehrerInnen wieder ins Moor. In der Woche vom 5. Februar bis zum 9. Februar war an jedem Tag eine andere fünfte Klasse im Resser Moor und half gemeinsam mit den ehrenamtlichen HelferInnen des Hegering Wedemark und dem NABU Wedemark beim Entkusseln der Moorflächen. Dabei werden Bäume aus dem Moorkörper entfernt, um das Austrocknen zu verhindern.

Unterstützt wurde das Gymnasium in diesem Jahr auch von der IGS. Frau Werwarth organisierte die Unterstützung des siebten Jahrgangs, so dass die Woche über im Moor ordentlich Betrieb war.

weiterlesen

Einsatz für die Moorlilie / Beinbrech / Narthecium am 20.1.2024

 

Auf dem Brelinger Berg in der Wedemark / Region Hannover befindet sich ein sogen. Flächenhaftes Naturdenkmal (H 177 Rieselmoorwiese).

Auf dem höchsten Punkt dieser Fläche hat sich vor sehr vielen Jahren ein kleines Hangmoor gebildet, dort gibt es ein Reliktvorkommen der streng geschützten Moorlilie (Narthecium ossifragum). Diese spezialisierten Pflanzen haben es nicht leicht – die früheren Grundwasser-ströme versickern vermutlich in den immer größer werdenden Sand- u. Kiesgruben und in den extremen Trockenphasen der letzten Jahre fanden die kurzen Wurzeln auch in den Moosschichten keine Feuchtigkeit mehr.

 

weiterlesen

Anmerkungen zu  Presseartikeln HAZ vom 6.12.2023


Im Dezember letzten Jahres wurde im Landkreisteil der HAZ 4 mal über den geplanten Airbus Transport von Langenhagen nach Hodenhagen berichtet. Leider wurde in allen Artikeln der Sachverhalt sehr einseitig dargestellt. Hier möchten wir gerne zu den aufgestellten Behauptungen Stellung nehmen:

 

Zuerst einige Fakten zur geplanten Strecke: 

Der Transport soll von der westlichen Flughafengrenze über die Landstraße L380 auf Wedemärker Gebiet durch die Ortschaften Resse, Negenborn und Abbensen in Richtung Helstorf erfolgen. 

 

weiterlesen

Schülerpraktikum beim NABU Wedemark 

 

Im Rahmen eines fünftägigen Schülerpraktikums haben Benjamin (15) und Len (15) die Arbeit des NABU Wedemark kennengelernt, wo sie unter fachlicher Anleitung wichtige Naturschutzmaßnahmen selbst umsetzen und mitgestalten konnten.

weiterlesen

Das Ergebnis kann sich sehen lassen_J.Hueting_ws.jpg

Toraufstellen an der Streuobstwiese Mellendorf 

Am 8. Sept 2023 trafen sich Aktive des NABU Wedemark bei der Streuobstwiese in Mellendorf um dort ein neues Tor einzubauen. Möglich gemacht wurde das durch eine Spende von Herrn Björn Brundert und seinem Arbeitgeber. Im Rahmen eines Programms ruft die Firma Mitarbeiter dazu auf, sich bei lokalen Organisationen entweder aktiv zu engagieren oder sich finanziell zu beteiligen.

weiterlesen


Das Braunkehlchen - Vogel des Jahres 2023

160307-nabu-braunkehlchen-frank-derer.jpeg

Bei der diesjährigen öffentlichen Vogelwahl entfielen 43,5 Prozent der Stimmen auf den 12 bis 14 Zentimeter kleinen und 15 bis 24 Gramm leichten Vogel – damit lag er sehr deutlich vorne in der Gunst der Wähler*innen. Ob ein Mitleidsbonus bei diesem Ergebnis eine Rolle gespielt hat? Möglich wäre es, ist das Braunkehlchen doch stark gefährdet und steht fast in ganz Europa auf der Roten Liste. Seine Bestandszahlen sind auch in Deutschland jährlich rückläufig.

Nur echt mit weißer Augenbinde
Auch wenn der kleine Vogel nicht mit auffälligem Gefieder punkten kann, ist er dennoch sehr hübsch anzusehen. Er trägt eine Augenbinde, einen sogenannten Überaugenstreif. Diese weiße Binde hat ihm unter Ornithologen den Kosenamen „Wiesenclown“ eingebracht. Die Kehle und die Brust sind orangebraun gefärbt, der Rücken ist braun mit dunklen Flecken. Die Weibchen sind wie bei fast allen Vogelarten etwas dezenter, heißt bräunlicher, gefärbt. Fliegen Braunkehlchen auf, blitzt die weiße Schwanzbasis hervor.
Kommt das Braunkehlchen in der Wedemark vor? Ja und nein. Durchziehende Braunkehlchen sind immer wieder zu beobachten. Die letzte Sichtung eines Brutpaares liegt 15 Jahre zurück.

mehr zum Braunkehchen (externer Link)
Portait des Braunkehlchens (externer Link)

Stimme des Baunkehlchens (externer Link)


Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des NABU Wedemark,
ich begrüße Sie an dieser Stelle sehr herzlich als neue Vorsitzende des NABU Wedemark.
Die Aktiven unseres Vereins arbeiten alle ehrenamt-lich. Jede und jeder sucht sich seinen/ihren Platz und übernimmt eine der zahlreichen Möglichkeiten, sich in unserer Gruppe zu engagieren.
Auch diejenigen, die uns mit ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen, sind für die Gruppe wichtig. Mehr als 1100 zahlende Mitglieder sind eine Motivation für uns, auch zukünftig weitere Projekte zu verwirklichen. Allen sage ich: „Danke schön!“
Was wir so alles realisieren konnten, können Sie dem Rundbrief 2023 entnehmen, der in diesen Tagen in den Druck geht und den Mitglieder bald in Ihren Briefkästen finden werden.
Erfreulicherweise ist die Zahl der Aktiven stark gestiegen. Auch viele junge Leute sind jetzt dabei. Darüber freuen wir „Alten“ uns besonders. Als Rentnerin oder Rentner können wir mehr Zeit zur Verfügung stellen, aber mit ihren Ideen und der noch intensiveren Nutzung der neuen Medien gehen wir jetzt auch intern neue Kommunikationswege.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023.
Ihre Ursula Schwertmann

Rundbrief 2023 herunterladen (14,5 MB)



Willkommen beim NABU Wedemark

Für Mensch und Natur

Blick in die Wedemark_Pano_ws
Blick in die Wedemark

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier in der Wedemark aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorstand oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.