Artikel mit dem Tag "Kröten"



2020/02/16
In der Wedemark haben wir etliche Gebiete in denen sich die Amphibien nach dem Winter auf dem Weg zu Ihren Laichgewässern machen. Sie wandern bei Dunkelheit sobald die Temperaturen abends etwa 10°C erreichen und besonders, wenn es dann noch zusätzlich regnet oder nieselt. Wenn es wieder kälter wird, macht das den Tieren nichts, sie verkriechen sich einfach wieder unter dem Laub und warten auf wärme Temperaturen. So kommt es, dass die Zeit der Amphibienwanderung, wenn sie früh beginnt,...

Kroetenschutz_2018_Kroetenzaun mit Eimer_AHeinrich_ws.jpg
2019/05/06
Auch dieses Jahr hat der NABU Wedemark mit zahlreichen Helferinnen und Helfern dafür gesorgt, dass über 1000 Amphibien zur Laichzeit sicher über die Hermann-Löns-Straße zu ihren Laichgewässern gelangen konnten. Ab Mitte Februar begannen wir die Wetterverhältnisse und das Wandergebiet genauer zu beobachten, denn wenn die Temperaturen auf 8 bis 10 Grad Celsius ansteigen und dazu noch Regen einsetzt, machen sich die Erdkröten, Frösche und Molche auf den Weg zu den Gewässern, wo sie vor...

2019/03/07
Seit dem 20.02.2019 ist die Laichwanderung in der Wedemark in vollem Gange. "Unterwegs in Sachen Liebe: Die milde Witterung löst bei Fröschen, Kröten, Molchen und Unken in ganz Deutschland Frühlingsgefühle aus und lockt sie aus ihren Winterquartieren. Sie wandern zu ihren Laichgewässern, um sich zu paaren. Der NABU bittet darum Autofahrerinnen und Autofahrer, auf Amphibienwanderstrecken maximal 30 Stundenkilometer zu fahren. Die Tiere können nicht nur durch direktes Überfahren sterben,...